Eredan iTCG BrasileiroEredan iTCG DeutschEredan iTCG EspañolEredan iTCG ItalianoEredan iTCG FrançaisEredan iTCG English
Nous sommes actuellement le 26 Septembre 2018, 13:37
Publier une réponse Page 1 sur 1   [ 10 message(s) ]
Auteur Message
 Sujet du message : Die magische Akademie Nogard
Message Publié : 25 Octobre 2013, 10:40 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
In der langen Robe der Meistermagier und einigen Büchern unter den arm schritt Pilkim durch die Akademie für Magie Nogard. Kurz vor einer einfachen Holztür atmete er noch einmal tief durch und betrat den Unterrichtsraum.
Wie zu erwarten waren seine Schüler aufgeregt, doch nicht, wie er vielleicht in seinen kühnsten Träumen hoffte, weil er sie unterrichtete. Nein es war nur die völlig normale Unruhe die immer unter den Schülern herrschte. Schon als Schüler hatte er das gehasst, war er doch immer darauf aus der beste und klügste zu sein. Aber wusste all diese Mühen hatten sich gelohnt hier zu stehen als der stärkste Magier in ganz Gem. Er hatte sie alle übertrumpft sein Vater Meistermagier Marzhin, Erzmagierin Anryena und auch den Propheten.
„Mhmm wie wärs damit“ murmelte er und lächelte dann versonnen. Kaum einer hatten die Ankunft des Magiers bemerkt und nur eine erwartete was gleich kommen wurde. Ein junges Mädchen 15 Jahre alt mit schulterlangen lockigen braunen Haar. Sie beobachtete den Magier genau wie er eine kleine Sphäre schuf die immer weiter wuchs. Pilkim bemerkte sehr wohl das nur dieses eine Mädchen ihn wirklich Aufmerksamkeit schenkte und so wendete er ein kleinen Nachrichtenzauber an um sie zu warnen. Schnell als sie die Nachricht gelesen hatte hielt sie sich die Ohren zu und Pilkim nahm das als Signal sein Unterricht zu beginnen.
Es war ungeheuer lauter Knall als die Sphäre zerplatzte. „so ich hoffe doch nun hab ich ihre ungeteilte Aufmerksamkeit.“ Nun dann können wir ja unseren Unterricht beginnen“ rief er fast schreiend in die halbtauben Schülerreihen. „Ach haben sie sich nicht so! War doch nur eine kleine Vakuumimplosion. So ich möchte mich vorstellen für die mich noch nicht kennen ich bin Meistermagier Pilkim und ich werde ihr Professor für Kampfmagie der Elemente Luft, Wasser, Blitz und Licht sein. Deshalb sage ich jetzt schon das ich keine anderen Zauber wünsche in den Übungskämpfen die wir haben werden diese werden sie schon mit Professor Alishk zur genüge üben. Wie sie sicher unschwer erraten können hat jedes dieser Elemente bestimmte Charakteristiken die wenn sie sie richtig nutzen verheerend für ihren Gegner sein werden. Nun möchte ich erst mal von jeden von euch ein Zauber wissen der sich euer Meinung nach zum kämpfen eignet und bitte seit mal kreativ“ sprach Pilkim seine Eröffnungsrede an die 18 Schüler die vor ihm saßen. Am Anfang kamen nur die altbekannten Sprüche wie Niederstrecken, Statische Last, Windstoß, Ertrinken und so weiter. Erst die Antwort des Mädchens das ihn auch vorhin aufgefallen war verblüffte ihn. Sie sagte „Den Wassereimerschlag“. Verwunderung und Verwirrung breite sich in den Gesichtern aus und auch Pilkim fragte erst mal nach was das für ein Zauber sein soll. „ Naja ganz einfach man nutzt das Wasser in 2 vollen Wassereimern um den Gegner schnell und hart zu treffen. Des weiterhin setzt man den Gegner den nassen Eimer auf den Kopf und schwächt ihn so.“ „Bravo das ist das was ich mit Kreativität meinte man nutzt das was man gerate bei der Hand um den zu besiegen. So spart man sich den Kraftaufwand völlig neue Sachen herbeizuzaubern und kann dennoch hart zuschlagen. Wie ist dein Name?“ lobte Pilkim seine Schülerin die scheinbar den Blicken der Mitschüler standhielt aber sich trotzdem nicht wohlzufühlen schien. „Lucya Herr Professor.“ Er ging zur Tafel und schrieb die genannten Zauber in den verschieden Kategorien an. So was denkt ihr sind die vorhin erwähnten Charakteristiken zu mhmmm Blitze? Fangen wir damit an „ Schnell schwebte die Kreide über die Tafel und ließ eine fein säuberliche Tabelle stehen die es erwartete ausgefüllt zu werden. „ Sie da im Unterricht sind keine Kristallgolems erlaubt. Los sagen sie mir was fehlt ihn zu Blitze ein.“ „ Kraftvoll aber eher über längeren Zeitraum manche können den Gegner lähmen“ „ sehr gut richtig. Und sag mir welche Gilden nutzen diese Magie?“ „ Die ehrenwerten Magier der Gesandten von Noz-Dingard und die Piraten.“ „sehr gut an dieser machen wir Morgen weiter „ sagte Pilkim als die Glocken läuteten


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 04 Décembre 2013, 22:44 
Vénérable
Avatar de l’utilisateur

Inscription : 04 Février 2013, 19:09
Message(s) : 638
Vielleicht ein wenig spät mein Feedback, aber mir gefällt deine Geschichte.

Von ein paar kleinen Änderungen zwecks Grammatik abgesehen, würde ich vielleicht einige Kleinigkeiten hinzufügen bzw. ändern, einfach weil sie mir besser gefallen und weniger weil sie besser/schlechter für deine Geschichte sind.

    Zur Grammatik bzw.:
    Citer :
    Wie zu erwarten waren seine Schüler aufgeregt, ...
    zu "Wie zu erwarten war, waren seine Schüler aufgeregt,.." (^^' aber bei einigen andere bin ich mir auch echt nicht sicher.)

Zu den folgenden Punkten kenne ich mich leider nicht gut mit der Geschichte Eredans aus, aber ich würde diese trotzdem gerne in den Raum werfen:
    Kommt Alishk wirklich als Professor in Frage? Sonst ggf. keinen Namen erwähnen.

    Da die Beziehungen zwischen den Gilden nicht immer die besten sind würde ich folgende Stelle ergänzen:
    Citer :
    „Die ehrenwerten Magier der Gesandten von Noz-Dingard und die Piraten.“
    zu "Die ehrenwerten Magier der Gesandten von Noz-Dingard", und zögernd fügte er hinzu:"... und die Piraten-Gilde". insbesondere die Frage ungeklärt ist was Schüler über die anderen Gilden wissen (klar aus der Schule, aber...)

Luyca hat mir gut gefallen und ich würde mir wünschen das du die Geschichte noch mehr mit ihr ausbaust (oder eine weitere mit ihr schreibst). z.B. wo befindet sie sich im Raum als Pilkim die Sphere zaubert; was für Kleidung trägt sie; wie steht sie zu Pilkim? daher bemerkt sie ihm weil sie eifrig ist oder weil sie mit ihren Klassenkameraden nichts anfangen kann;...

Gut ich will gar nicht mehr Fragen und Änderung auf kommen lassen, sonst erwecke ich noch den Eindruck die Geschichte hätte mir nicht gefallen :)


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 05 Décembre 2013, 13:58 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
ok vielen für die Anmerkungen. Ganz bestimmt werde ich die Geschichte(wenn ich Zeit finde) weiter führen


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 08 Décembre 2013, 12:46 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
Sohier ein neuer Teil.

Die Arena


Es war ein stürmischer Morgen in Nogard. Wind peitschte Regen und Laub durch die Gassen. "Ah das ist das perfekte Wetter für den heutigen Tag" rief Pilkim freudig mit Blick aus dem großen Fenster seines Büros. An diesem Tag im Herbst trug er leichte einfache Lederschuhe, eine weiße Hose und ein weißes Hemd mit den blauen Drachen Noz Dingard auf der Brust. Eine alte Uhr auf den Schreibtisch läutete zur vollen Stunde. Etwas verwirrt nahm sich Pilkim sein Notizblock und ging in schnellen Schritt durch das mit dunklem Holz getäfelten Raum.
Es war kaum überraschend, dass seine Schüler schon alle ungeduldig im Hörsaal warteten. Alle trugen sie ähnliche Kleidung wie Pilkim. Die Blicke aus den bogenförmigen Sitzreihen folgten den Professor bei seinen Gang über die "Bühne" bevor er in der Mitte dieser stehen blieb. "Guten Tag. Entschuldigen sie meine Verspätung. Ich hatte noch etwas für die heutige Stunde vorzubereiten." log Pilkim. "Nun aber folgen sie mir" murmelnd in Erwartung der Überraschung folgten sie Pilkim durch den gesamten Akademiekomplex.
Durch eine große einfache Eisentür trat die Gruppe in die Halle ein. Sie war riesig, bestimmt 20 Meter hoch und 100m lang. An der Schmalen Seite die immer noch 35 m lang war stellte sich die Gruppe in einen Halbkreis um Pilkim auf. Nur ein Teil der Halle war beleuchtet und im Schatten schien sich etwas Großes zu verstecken. "Herr Professor wie ist dies möglich? Es gibt auf dem Gelände kein so großes Gebäude um diesen Raum zu beherbergen. Ich bin erst gestern dieses Haus umrundet. Es ist unmöglich" ereiferte sich ein Junge wild. "Clement reg dich ab. Du bist auf einer Akademie für Magie dies ist Magie. Es ist ein Zauber den ich durch einen komischen Mann gelernt hab. Der hatte ein noch extremeres Beispiel für diesen Zauber in einer winzigen blauen Box befand sich ein Labyrinth aus hunderten Räumen. Aber genug davon. Nur noch als Hinweis ich beherrsche den Zauber nicht perfekt so, dass die gegenüberliegende Wand instabil sein könnte. Haltet einfach Abstand. Aber nun zurück zum Thema ... was wollt ich sagen ach genau. Wer von euch kann sich denken was wir hier tun werden?" Antwortete Pilkim dem jungen Mann mit wilden blonden Haar und eisgrauen Augen. Nach einigen Minuten meldete sich Lucya, die sich den letzten Wochen zu seiner besten Studentin entwickelt hatte. "In Anbetracht des Balkons auf den einige unserer Professoren, und Größen der Zauberklingen, der Drachenritter und des Conpendiums sitzen denke ich an eine Art Auswahltest. Aber was sie mit diesen Gebilde im Schatten vor haben keine Ahnung." sagte sie mit ihrer weichen ruhigen Stimme. Noch bevor Pilkim antworten konnte sprach Nadarya, die zu den Zuschauern zählte. "Du hast nicht zu viel versprochen Pilkim. Das Mädchen hat einen messerscharfen Verstand doch hat sie auch die Kraft? Ich bin mir sicher sie hat sie. Oder was meinst du Bruder?" Absalon brummte nur zustimmend und beugte sich weiter über die Brüstung um die anderen, vor allem männlichen, Schüler zu sehen. sich wieder sammelnd schob sich Pilkim die Brille mit den Mittelfinger wieder an den rechten Platz und räusperte sich. "nun zu den "Gebilde". Das ist die Arena auf der unser Probekampf stattfinden wird." er schnippte mit den Fingern und augenblicklich war auch der Rest der Halle erleuchtet von einen Bläulichen Licht das einige schwebende Kugeln verbreiteten. Die Arena nahm etwa 2 Drittel der Halle ein Und bestand aus 2 Holzplattformen die man über eine Treppe erreichen konnte. Zwischen diesen Plattformen in etwa 10 Meter Höhe. War ein Wald aus unterschiedlich hohen Pfählen die aus einem Wasserbecken herausragten."Beim Kampf mit Magie ist nicht nur die reine Stärke wichtig. Mut, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Intelligenz bringen oft häufiger den Sieg als reine sture, unbewegliche Gewalt. Ihr werdet nun gegeneinander kämpfen bis einer der Kontrahenten aufgibt, die Wasser Oberfläche durchdringt oder den Boden außerhalb der Arena berührt. wie ihr sehen könnt ist dies ein Kampfplatz in dem vor allem Wasser und Luft eure Waffen sein werden, den wozu etwas nutzen was viel Kraft benötigt um heraufbeschworen zu werden. Wie ich schon im Unterricht sagte es ist nur Luft-, Wasser-, Erd- und Lichtmagie gestattet. So wer will die erste Paarung sein?"
Als hätte Pilkim es geahnt traten seine besten Schüler nach vorne Lucya und Seral, Sehr großer athletischer Mann mit einen langen blonden Pferdeschwanz. 'Ouh das wird spannend' dachte er sich " Gut die anderen gehen die linke Treppe hinauf und setzen sich dort auf den Balkon. Und ihr 2 kommt mit mir. Lucya du gehst auf die rechte Plattform, Seral du auf die Linke."

Wie die Geschichte hier weiter geht muss ich mir noch überlegen. ich bin für Vorschläge offen.
PS: wer weiß wer der komische mann ist?^^


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 09 Décembre 2013, 23:15 
Vénérable
Avatar de l’utilisateur

Inscription : 04 Février 2013, 19:09
Message(s) : 638
Also die Geschichte würde ich ruhig mit dem Kampf der beiden fortsetzen, habe da mal was spontan geschrieben:

'Es geht los wenn der Vorhang verschwindet,' sprach Pilkim. Seine beiden Schüler wollten schon fragen welcher Vorhang. Doch Pilkim flüsterte seine Formel und ein Nebel bedeckte die Arena, so dass die Kontrahenten darin verdeckt waren.
Verdeckt für die Zuschauer nahmen Lucya und Seral Positionen ein von denen sie hofften am besten auf den Kampf vorbereitet zu sein.
Genauso schnell wie der Nebelvorhang auftauchte war er auch wieder verschwunden.
Seral beschwor schnell hintereinander zwei Wassersäulen, die wie senkrechte Geysire in die Richtung der Plattform von Lucya schossen.
Doch sie flogen über Lucyas Kopf hin weg, die in geduckter Haltung warte und Wasser in ihrer linken Faust sammelt.
Sie hechtete über die Holzpfähle auf Seral los um die Distanz zu verkürzen. Seral war am überlegen einen weiteren Geysir auf ihr los zu lassen, weil er aber nicht wusste welchen Weg sie über die Holzpfähle nehmen würde und wenn er sie wieder verfehlt den vollen Schlag ihrer Wasserbälle ab bekommen würde, entschied er sich anders.
Lucya hatte die Distanz um die Hälfte verkürzt und wollte den ersten Wasserball nach Seral schleudern, aber zwischen ihnen tat sich eine Wasserwand auf, an die der Wasserball ohne Effekt klatschte.
Seral konnte den Wasserwall nicht lange halten und musste seine Position auf der Plattform aufgeben, wenn er verhindern wollte das Lucya näher kam.
Zwar ist er ihr im Nahkampf kräftemäßig überlegen aber er wollte nicht den Fehler begehen ihre Schüsse aus kurzer Distanz zu unterschätzen und ihre Flinkheit im Nahkampf.

So befanden sich Beide nun auf den Holzpfählen mit halben Arenenabstand umeinander herum tänzelt. Er konnte so ihren Wasserbälle leicht ausweichen, hatte aber nicht genug Zeit diese mit seinen Geysiren zu erwidern.
Lucya erkannte, das sie gerade im Vorteil war und konnte beim sechsten Wasserball seine Bewegungen schon vorausahnen, sodass es nicht mehr lange dauern würde bis sie ihn mit einen ins Wasser schubsen würde. Auch er erkannte die Situation und musste handel.
Er musste ein anderes Element nutzen um ...

Ich wüsste auch schon wie ich den Kampf fortführen und beenden würde, falls es dir gefällt, man müsste vorher aber den Werdegang der Charaktere besprechen.

Ich würde die beiden bis zu Erschöpfung kämpfen lassen, weil schließlich alle (aus den Publikum nicht eingreifen und) zusehen wollen wie die beiden Kontrahenten, sich gegenseitig fordern.
Die anderen Kämpfe würde dagegen unspektakulär ausgetragen (ggf. mit ausnahmen)

Als Fortsetzung würde es dann mit der Verteilung in die Kasten fortgehen? oder ...?
Lucya würde ich die Stärke von Wasser und Luft erkennen lassen, so dass sie Eis einsetzt und Seral würde ich als junge Ausgabe von Alishk betrachten der in der Fortführung des Kampfes sich gegen die Regel mit Feuer aus Lucyas Eisfalle befreit.

Lucya als Willensstark, aber kann nur die Elemente lange benutzen die sie nicht beschwören muss.
Seral hingegen kann leicht Elemente beschwören und auch mehr Stärke in die Zauber legen, aber ihn fehlt die Ruhe und Sicherheit, weshalb er Lucya in meinen Erzählung auch mit Geysir verfehlt.

Mich würde interessieren um bessere Vorschläge zu bringen, wofür die Prüfung dienen soll?


So hoffe es war nicht zu dreist deine Geschichte weiter zu schreiben, denn ich war auch schon kurz davor Bilder zu zeichnen, wie die Beiden sich in der Arena bekämpfen.
Aber wenn dir der Text nicht passen sollte, kannst ihn ignorieren, andernfalls hätte ich Lust an deiner Geschichte mit zu arbeiten ^^'


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 10 Décembre 2013, 17:48 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
sehr schön obwohl mir beim Kampf persönlich das Element der Luft fehlt.

zu den Werdegang würde ich sagen:
Lucya stammt aus einer einfachen Handwerksfamilie ohne große magischen Fähigkeiten. Ihr Vater war vor langer Zeit einer der wenigen Schüler Delkos der noch die Kristalle mit herlömmlichen Werkzeugen bearbeitet. Während ihr Bruder sden Vorbild des Vaters folgte entdeckte man bei Lucya schnell eine große Auffassungsgabe und Hang zur Magie. Als Kind soll sie auch einst behauptet haben sie könnte die Magie als farbige Wirbel sehen. Diese Behauptung tat aber ihre Mutter als Träumerein ab.

Seral der Sohn zweier Magier der Arcadia Bewegung kam während des Bürgerkriegs als 6 Jähriger in ein Waisenhaus in Nogard. Er wurde eines Tages in einen verfallen Haus zusammengekauert gefunden nachdem seine Eltern von den Conpendium gefangen genommen wurden. Während seiner 10 Jahre im Waisenhaus von Nogard bemerkte man das er keinerlei Gedächtnis an die Zeit vor diesen Vorfall hatte.

Ich überlasse dir gern den Vortritt bei der Weiterführung dieses Spannenden Kampfes. Zu den anderen Kämpfen hätt ich noch eine Idee das ein Schüler zum Beispiel mit Hilfe von Lichtmagie die Halle verdunkelt aber irgendwie die selbst die Fähigkeit hat den Gegner zu sehen. Eine Andere Idee wäre noch das jemand den Boden der Halle außerhalb der Arena zerlegt um sein Gegner mit Steinen abzuschiesen.Oder wie wärs mit einem unabsichtlich vervorgerufen Gewitter weil jemand Nebel erschaffen wollte und Gegner diesen mit Wind wegwehen wollte. (ich wei ich weis dabei würde nie genug Spannung entstehen für ein Gewitter aber Magie liefert genug Energie dafür)

Zu den Kasten würde ich sagen das Nadarya von Lucya sehr beeindruckt ist aber in späteren Teilen merkt das sie keinerlei Talent im Schwertkampf besitzt aber bis dahin hat sie schon die Magie der Zauberklingen also vorallem Lichtmagie erlernt. Danach nimmt sie Pilkim persönlich unter seine Fittiche und entwickelt mit ihr etwas komplett neues(hab da schon eine Idee)

Seral hingegen bietet alle Talente die im Conpendium gefragt sind und er wird dort aufgenommen. Dies bestätigt er auch in den anderen Kursen in dem er sowohl Feuer als auch drakonische Magie beherscht.

Eigentlich würden diese Übungskämpfe ohne Zuschauer statt doch nach dem was Pilkim ihnen über das Talent seiner 2 Schüler erzählt hatte wollte der Rat der Akademie sie sehen. Die Prüfung war nur ein Vorwand.


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 10 Décembre 2013, 20:43 
Vénérable
Avatar de l’utilisateur

Inscription : 04 Février 2013, 19:09
Message(s) : 638
Also ich würde es gerne fortsetzen. Luft kam bisher nicht vor weil ich gerne gehabt hätte das Pilkim seinen Schüler nicht nur aufgibt nur 4 Elemente zu verwenden sondern auch diese nur zu wechsel wenn sie das Elemente nicht bisher nutzen, daher Seral wird als nächstes für seinen Angriff Licht verwenden und darf dann kein Wasser mehr verwenden!

Serals Lebenslauf entspicht sehr dem was ich mir vorgestellt habe :)
Wenn ich noch von den anderen Kämpfen schreiben soll, wäre ein Liste mit Namen von Pilkim schüler sinnvoll und einer affinität zu welchem Zauber sie ggf. neigen.
Deine anderen Kampfideen gefallen mir sehr und man sollte diese so umsetzen.

Ich werde versuchen noch diese Woche den Fortgang der Geschichte zu Posten :) Werde dir aber ggf. Absätze freilassen und mit Kommentaren andeuten was meiner Meinung fehlt, icch aber nicht zu schreiben in der Lage bin ^^'!


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 14 Décembre 2013, 16:51 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
... sich in eine bessere Austellung zu bringen. Tief atmetete er ein. Schnell bewegte er seine rechte Hand über seine linke um feine kraftvolle Luftwellen zu erzeugen. Im ersten Moment erkannte Lucya die Gefahr nicht, aber als die erste Scheibe ihre Wange streifte verstand sie. Mit ein paar schnellen Sprüngen wich sie der unsichtbaren Gefahr aus. Ein kurzer Schmerz und schon fielen 2 Tropfen Blut und Teil ihrer offen getragenen Haare zu Boden. Es war eine plötzliche Schwingung die Pilkims Sinne nochmals schärften. Ein Ausbruch emotionaler, unkontrollieter Magie. Eine feine rote Linie auf ihrer rechten Wange war nicht das was Lucya wütend machte. Wutentbrannt schrie Sie ihren Konkurenten an "Wie kanst du es wagen meine Haare anzurühren? Das wirst du bereuen!"
Ohne zu wissen woher diese Wut Lucyas plötzlich her kam machte sich Seral für einen Angriff bereit. Schnell, präzise sprang er über das Schlachtfeld auf seine Gegnerin zu. Lucya stand still auf ihren Pfahl und alle Wut schien so schnell verschwunden zu sein wie sie gekommen war, doch da war ein Funkeln in ihren Augen. Eine leichte Brise ließ ihre Locken wehen, sanfte Wellen entstanden auf dem Wasser, die ballonförmigen Lampen begannen über ihr zu kreisen. Pilkim und auch einige Zuschauer bemerkten dies, doch niemand griff ein.
Seral stand nun auf einen Pfahl und sammelte seine Kraft in der Faust. Ein gezielter Stoß und sie würde fallen, dachte er. Inzwischen wurde der Wind immer stärker. Er zog das Wasser aus den Becken. Nebel kreiste um die Kontrahenten herum. Der Sturm riss an Serals Kleidung und nun bemerkte er auch wie sich die Pfähle im Wind neigten. "jetzt oder nie!" rief er als er sich auf Lucya stürzte.
Peitschender Wind mit scharfen Eissplittern peitschte ihm entgegen. Mit all seiner Kraft bahnte er sich ein Weg ins Auge des Sturms. Er durchstieß die Mauer aus Wind und mit letzter Kraft brachte er Lucya mit einen Schlag mit konzentrieter Luft aus dem Gleichgewicht. Sie, die sie all ihre Konzentration auf den Sturm verwendet hatte, war nicht fähig sich zu halten und fiel den Wasser entgegen. Seral hatte er es geschaft.So dachte er im ersten Moment als er sie draf zumindest. Aber er hatte nicht an den Rückstoß der Luft seines Angriffes gedacht und so verlor auch er sein Gleichgewicht und fiel.
Wer zuerst das Wasser erreichte konnte Pilkim nicht beurteilen. Durch den Sturm war es unmöglich das Platschen des Wassers zu hören. Der Sturm der nun ohne Kontrolle unaufhörlich stärker wurde, zerschnitt und zerstreute er mit einer Luftklinge.
Schnell zog Pilkim die beiden Völlig erschöpften Schüler aus den Wasser, während es auf der Tribüne ein einzelnes Klatschen zu hören war in dem alle einfielen.



das wäre meine Fassung vom Kampf. Was hälst du davon?


Dernière édition par bleedblue le 02 Mars 2015, 17:51, édité 1 fois.

Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 30 Décembre 2014, 04:40 
Guémélite

Inscription : 07 Février 2013, 16:18
Message(s) : 152
also du hast wirklich ein gewisses Talent zum Schreiben Blue. Schade, dass Feerik keins (mehr) hat... Vllt. sollten sie dich einstellen :)

MfG


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Message Publié : 05 Mars 2015, 20:03 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 392
da ich gerade Zeit und Muse ;) habe hier mal ein paar profile der schüler in dieser Klasse. Es sind immer nur Vorschläge wenn ihr weiter schreibt könnt ihr das gern nach euren Vorstellungen anpassen.

Akademie von Nogard
Schüler

Lucya
15
braune Augen
Schulterlanges lockiges braunes Haar sehr stolz darauf.
Sehr aufmerksam und neugierig
besitzt etwas stärkere Magie als Durchschnitt, kann sie aber nicht gut steuern (bei komplizierteren Zaubern.)
Talent für Wasser und Luft Magie
körperlich fit und agile

Seral
16
kurzes blondes Haar, grün-graue Augen
körperlich trainiert und neben Magie auch im nicht magischen Nahkampf (Fäuste) erfahren
Intelligent, ruhig, analysiert erst die Situation bevor er handelt (berechnend, vorausschauend)
relativ faul
Durchschnittliche Magiebegabung, aber kann sie präziser anwenden als Mitschüler
Talent für : Wasser- und Mental-Magie

Clement
15
klein für Alter, etwas dick, blaue Augen und schwarzes Haar
Enormes Gedächtnis und logisches Verständnis
aufgeregte Person will immer Recht haben, wenn er Unrecht will er es sofort verstehen und Wissen erweitern.
Wird von Mitschülern unterschätzt, weil im Unterricht nicht wirklich gut → unbeliebt, gemobbt
→ beherrscht von extrem fortgeschrittene Zauber der Luftmagie und kann völlig frei ohne Energieaufwand fliegen und in der Luft stehen. Zeigt dies aber normalerweise nie
Restbereiche der Magie eher unterdurchschnittlich

Clarissa
16
Schwarzes langes Haar, sehr groß, schlank
Charismatisch, leicht reizbar, egozentrisch, steht nicht im Schatten anderer
arbeitet hart daran immer besser zu werden (Perfektionistin)
Gute Begabung in Bereich Feuer und Erde der Rest: Durchschnitt

Mario
15
Gemelit des Drachen
hat keinen linken Arm, wurde durch eine Prothese aus Kristallen ersetzt die er beliebig verändert und auch wachsen lassen kann. (vom Aeronaunt kreiert), graue Augen, blonder Pferdeschwanz
Still, stoisch, verteidigt Clement oft, stets höflich.
beschränkt sich bei seinen Magieeinsatz zu oft nur auf drakonische Magie ( vor allem Angriffe mit seinen Arm). Hat aber auch Talent für Lichtmagie

Aaron
16
Sehr kräftiger großer Junge, kurzes, braunes Haar
eher faul, unsportlich, humorvoll, schlagfertig
Talente: Erde, Natur und Magie des Krieges


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Afficher les messages publiés depuis :  Trier par  
Publier une réponse Page 1 sur 1   [ 10 message(s) ]


Qui est en ligne ?

Utilisateur(s) parcourant ce forum : Aucun utilisateur inscrit et 1 invité


Vous ne pouvez pas publier de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas insérer de pièces jointes dans ce forum

Recherche de :
Aller vers :  

Propulsé par phpBB® Forum Software © phpBB Group
Traduction et support en françaisHébergement phpBB