Eredan iTCG BrasileiroEredan iTCG DeutschEredan iTCG EspañolEredan iTCG ItalianoEredan iTCG FrançaisEredan iTCG English
Nous sommes actuellement le 02 Août 2021, 14:07
Publier une réponse Page 1 sur 1   [ 5 message(s) ]
Auteur Message
 Sujet du message : Ein merkwürdiges Schicksal
Message Publié : 02 Mars 2015, 17:39 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 393
Lange ist es her das ich hier was geschrieben habe, aber das will ich mal wieder ändern.
Und Martin ich möchte mich nochmal bei dir entschuldigen weil ich dich um Rat und Hilfe gefragt habe und ihn dann ja nicht beachtet habe bzw. dir keine Chance gab es nach deinen Vorstellungen weiterzuführen . Ich hoffe du hattest mir das damals nicht all zu übel gennuommen. Viel mir jetzt halt erst wieder auf als ich es nochmal las.

und ja ich weiß das ich dazu neige Wörter zu vergessen.

Edit: Bin ich hier der einzige der mal ein bisschen Leben in diese Sektion bringt?

Aber genug des Vorwortes


Nun ich habe ein Problem ich will eine Geschichte erzählen, doch diese ist noch nicht geschehen, passierte vor geraumer Zeit und auch in diesem Moment. Es ist die Geschichte 2er Zeitreisender die sich selbst erschufen ein ewiges Paradoxon das ich aus Unachtsamkeit entstehen ließ. Ich sollte wohl beim Ersten mal beginnen, als es noch keine Zeitreisen gab.

Kapitel 1. Verbotenes Wissen

In weiten von Gems gibt es einige besondere Orte, ob sie nun durch Magie, Krieg, die Menschen oder einfach die Natur entstanden, immer strahlen sie eine Macht aus. So auch die singenden Felsen, ein weiträumiges Gebiet weit entfernt vom Kaiserreich Xzias, dort entstanden aus der natürlichen Magie Gems, den Kristallen aus dem All und denen aus den innersten Tiefen Gems ein einzigartiger Kristall gefüllt mit stärkerer Magie als jedes andere Objekt.

Bei einer Expedition des Priesterordens der Konfidenten, einen Eredan fanatisch treuen Kult, der stets von einen Steinfresser angeführt wurde der Stein gefunden und der damalige Anführer Marus erkannte sofort seine Macht. Er ließ daraus ein prachtvolles Diadem herstellen, das fortan nun das Herrschaftssymbol innerhalb des Kultes war.

Hunderte Jahre vergingen bis irgendwann die letzte Steinfresserin Laral den Thron bestieg und das Diadem überreicht bekam. Sie war eine äußert Magie empfindliche Priesterin, die mit Hilfe des Diadems unglaubliche Kräfte und Wissen erlangte. Dazu gehörte auch ein Buch, das sie unbewusst verfasste in dem ein Weg beschrieben war wie man Zeit selbst kontrollieren kann.
Doch sie wollte diese Macht überhaupt nicht haben und ließ das Buch in der verbotenen Abteilung der Ordensbibliothek versiegeln.
Eines Tages fand eine junge Novizin diese Schrift und las sie. Auch wenn sie von Zeitmagie noch keine Ahnung hatte so erkannte sie doch welche Macht dieses Wissen darstellte.

Und so wurde die Apostelin des Schicksals geboren, denn dieses Wissen ließ sie schnell erblinden und überwältigte sie. Nun sah sie alles in Raum und Zeit. Doch noch immer brauchte sie den Mechanismus, der in diesen verfluchten Zeilen beschrieben war um ihre Macht zu kontrollieren.
Sie stahl das Diadem von Laral und rannte vom Kloster fort bis sie nach einigen Tagen den Mann fand den sie gesucht hatte.

Wäre ich nur damals aufmerksamer gewesen und hätte diese Schrift und am besten auch das Diadem sofort mit in den Tempus Fugit genommen ich hätte mir viel Ärger erspart.

Kapitel 2 Der Uhrmacher

Es war ein kleines verschlafenes Dorf in mitten den Feldern des Kaiserreiches in dem die Apostelin reiste. Dort würde man sie nie suchen und dort fand sie auch die Person, die er helfen sollte.

Nur eine Person stach von den Dorfbewohnern hervor, ein kleiner Mann von unglaublichen Alter und doch extrem handwerklich begabt und noch immer konnte er die kleinsten Schrauben und Zahnräder bauen und daraus Meisterwerke erschaffen.
Am Tag nach ihrer Ankunft im Dorf ging sie zu diesen Handwerker und gab ihn den Auftrag aus den Kristallen des Diadems eine Uhr zu bauen nach den Bauplänen wie sie in dem Buch standen. Auch wenn der Uhrmacher noch nichts von der Macht dieser Uhr wissen konnte so erkannte auch er das dies etwas Besonderes sein musste.
3 Wochen ununterbrochen saß der alte Mann wie besäßen an diesen Projekt um sich nach seinen Wunsch für immer in den Chronik der Geschichte zu verewigen neben großen Namen wie Delko, Jorus oder Klementine.

Am Tag als er es fertig stellte stand die Apostelin schon in seiner Werkstatt. Sie überzeugte ihn das der Ruhm und die Macht des ewigen Lebens Lohn genug für seine Arbeit wäre und das sie nun zusammen die Uhr starten sollten.
Ich werde niemals die Erschütterung des Tempus Fugit vergessen als sie es taten. Sie schufen sich eine neue Tür und zerrissen so die Ordnung, die ich solange bewahren konnte. Die Magie die dabei freigesetzt wurde durchströmte die Uhr und die beiden Personen, die sie in der Hand hielten. Sie waren die ersten Gemeliten der Zeit die ich nicht selbst schuf. Und so begann das Chaos.

Sie veränderten die Geschichte und störten unwissentlich oder doch bewusst die Schutzbarrieren des Fadens der Zeit. So erst wurden die Angriffe des Schinders und der Drachen auf ihn möglich. Angriffe die verheerende Wirkung auf den Tempus Fugit und Gem hatten.


Dernière édition par bleedblue le 02 Mars 2015, 20:50, édité 1 fois.

Haut
 Hors-ligne Profil  
 
 Sujet du message : Re: Ein merkwürdiges Schicksal
Message Publié : 02 Mars 2015, 20:38 
Guémélite

Inscription : 25 Juillet 2014, 11:37
Message(s) : 200
ich sehe was du machen möchtest... und finde das an sich ganz gut.

das folgende sollte daher bitte als konstruktive kritik verstanden werden:

1. ich finde du solltest die absätze tatsächlich in eine komplette freizeile umwandeln, dass wäre leichter lesbar.

2. du solltest vllt den gesamten text vorher noch mal durch word oder O.O. durchchecken lassen, da einige rechtschreibfehler den lesefluss behindern.

3. ich würde dir auch raten dich eher auf chars und karten zu beziehen, die nicht direkt schon eine geschichte haben... der tempus fugit ist ja quasi eventkarte und somit direkt in die geschichte involviert

4. ist nur ne kleinigekeit aber wenn du vllt einfach ein wenig darauf achtest, dass du nicht allzu viele wortwiederholungen verwendest, oder entsprechend bei einer aufzählung auch die kommata benutzen würdest, dann wäre dem lesefluss noch mehr geholfen

ansonsten find ich das super und sage: nur weiter so


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
 Sujet du message : Re: Ein merkwürdiges Schicksal
Message Publié : 02 Mars 2015, 20:55 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 393
Danke für die Kritik

Ja gut zu Word viele Fehler werden bei meiner Version nicht erkannt und so bleiben die halt drinn.

Es geht mir bei der Story um den Tempus Fugit sondern um die Geschichte der erschaffung des Uhrmachers und der apostelin die ja laut Story lange von Tempus als Fremdkörper und Gefahr gesehen wurden


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
 Sujet du message : Re: Ein merkwürdiges Schicksal
Message Publié : 03 Mars 2015, 19:09 
Vénérable
Avatar de l’utilisateur

Inscription : 08 Octobre 2013, 17:34
Message(s) : 657
Ich bin schon gespannt darauf, wie du hier Ilfana einführst. ;)

_________________
/\_/\
>^,^<
-/ \
(__)__,
Al hail and glory to the Zil, the living Shadow and the Circus!

PS.: Right now I'm only on for calendar. Not playing activ.
We lost the balance too bad since the damned sacred cards.


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
 Sujet du message : Re: Ein merkwürdiges Schicksal
Message Publié : 03 Mars 2015, 20:06 
Marchand

Inscription : 04 Février 2013, 17:54
Message(s) : 393
ilfana hab ich doch schon in der Geschichte Erinnerungen angedeutet.
(viewtopic.php?f=187&t=14437)

Aber vieleicht wäre da noch eine Überarbeitung fällig.

Und zur Erzählperspektive ich habe hier Tempussicht gewählt da es sonst verdammt kompliziert werden würde mit den Zeitsprüngen :D


Haut
 Hors-ligne Profil  
 
Afficher les messages publiés depuis :  Trier par  
Publier une réponse Page 1 sur 1   [ 5 message(s) ]


Qui est en ligne ?

Utilisateur(s) parcourant ce forum : Aucun utilisateur inscrit et 1 invité


Vous ne pouvez pas publier de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas insérer de pièces jointes dans ce forum

Recherche de :
Aller vers :  
cron

Propulsé par phpBB® Forum Software © phpBB Group
Traduction et support en françaisHébergement phpBB